Datenbank
13.08.2013
Der Einheitswert eines Gebäudes hat für verschiedene Steuern (Grundsteuer, Erbschaftsteuer, Grunderwerbsteuer, Gewerbesteuer) Bedeutung. Bei einem neuen Gebäude ist für die Bewertung für die Einheitswertfeststellung entscheidend, inwieweit das...weiter
01.10.2015
Wenn Sie in Ihrem privaten Haushalt Baumaßnahmen durchführen lassen, dann können Sie diese normalerweise als Handwerkerleistungen steuermindernd geltend machen. 20 % der Kosten von bis zu 6.000 € - also 1.200 € - jährlich können Ihre...weiter
17.09.2019
Kann ein Unternehmer, der im Auftrag einer Stadt eine Gemeindestraße ausbaut, aus den hierfür bezogenen Eingangsleistungen die Vorsteuer abziehen? Der Bundesfinanzhof (BFH) hält dies entgegen seiner bisherigen Rechtsprechung für möglich und hat...weiter
31.08.2018
Handwerkerleistungen im Privathaushalt können mit 20 % der Lohnkosten, maximal 1.200 € pro Jahr, von der tariflichen Einkommensteuer abgezogen werden. Bereits 2014 hatte der Bundesfinanzhof (BFH) entschieden, dass private Auftraggeber auch...weiter
03.08.2015
Beim Kauf einer Immobilie fällt derzeit - je nach Bundesland - eine Grunderwerbsteuer zwischen 3,5 % und 6,5 % an. Eine teure Überraschung können dabei Bauherren erleben, die zunächst ein unbebautes Grundstück erwerben und es anschließend...weiter
08.10.2012
Übernimmt ein Mieter die Kosten für den Ausbau und die weitere Nutzbarmachung des Mietobjekts, so wird er wirtschaftlicher Eigentümer der Ausbauten, wenn sich diese während der Mietzeit fast vollständig verzehren. Der Vermieter hat dann insoweit...weiter
05.10.2012
Bei Wirtschaftsgütern, die über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr zur Einkunftserzielung genutzt werden, sind die Anschaffungs- und Herstellungskosten auf die Nutzungsdauer zu verteilen (Absetzung für Abnutzung). Für Gebäude gelten dabei...weiter
03.07.2012
Lässt der Verkäufer einer bisher vermieteten Immobilie auf Verlangen des Käufers einen schon lange nicht mehr genutzten Erdtank ausbauen, kann er diese Kosten nicht als nachträgliche Werbungkosten aus Vermietung absetzen. In diesem Fall steht der...weiter
15.12.2011
Für haushaltsnahe Handwerkerleistungen wird eine Steuerermäßigung in Höhe von 20 % der Aufwendungen, höchstens 1.200 €, gewährt. Voraussetzung ist dabei u.a., dass es sich um Renovierungs-, Erhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen handelt....weiter
14.08.2013
Steuerlich macht es bei Kosten für Bauarbeiten an einem vermieteten Gebäude einen erheblichen Unterschied, ob sie als Erhaltungsaufwendungen oder nachträgliche Herstellungskosten einzustufen sind. Erhaltungsaufwendungen können sofort in voller...weiter
|<< << 1 2 > >>|